Bibelworte

Errettung

Unsere Sünde trennt uns von Gott, und das bedeutet, dass wenn wir einmal sterben, wir nicht mit Gott im Himmel sein können. Jesus nahm diese Strafe für unsere Sünden, als Er am Kreuz starb. Wenn wir an Jesus glauben, dann sind wir errettet und erhalten das ewige Leben. (Apostelgeschichte 4:12, Epheser 2:8).

 

Glaube

Vertrauen und Sicherheit in Gott zu haben, Ihm zu glauben obwohl wir Ihn nicht sehen können (Hebräer 11:1).

 

Gnade

Obwohl wir eine Strafe von Gott verdienen, lebt Er uns und gibt uns Vergebung und Heilung (Römer 5:8).

 

Sünde

Alle schlechten Gedanken, Worte und Taten, die gegen Gott, andere oder uns selbst gehen (Römer 3:23, 6:23).

 

Umkehr

Nicht mehr unseren eigenen Weg gehen, sondern Gottes Weg gehen. Unser Denken und Handeln zu ändern (2 Korinther 7:9-10).

 

Gerecht

Gerecht zu sein vor Gott, eine gute Beziehung zu Gott zu haben (Römer 3:22, Jakobus 2:23).

 

Gebet

Gespräch mit Gott (Matthäus 6:5-13, 1 Thessalonicher 5:17).

 

Wassertaufe

In Wasser untergetaucht zu werden, als öffentliches Zeichen der inneren persönlichen Veränderung, des Glaubens an Jesus und das Werden eines Christen (Apostelgeschichte 2:38, Römer 6:3-4).

 

Gemeinde

Menschen, die sich gemeinsam treffen, um sich zu ermutigen und Gott zu ehren (Matthäus 18:20, Hebräer 10:25).

 

Dreieinigkeit

Eine Einheit von Drei-In-Einem. Es gibt nur einen Gott. Aber es gibt drei individuelle Personen die Gott ist: der Vater, der Sohn (Jesus) und der Heilige Geist (Matthäus 28:19).

 

Auferstehung

Drei Tage nach Jesus Tod, kam er zurück von den Toten (Markus 16:1-8, 1 Korinther 15:12-32).

 

Ostern

Normalerweise im März oder April ist Ostern eine Feier und Erinnerung an den Tod Jesu und Seine Auferstehung und was das für uns erreicht hat (Matthäus 26:1-28:20).

 

Weihnachten

24. Dezember, wenn wir feiern, dass Jesus geboren wurde und dass Gott ein Mensch wurde so wie du und ich (Lukas 1:26-80, 2:1-40).

 

Christ

Ein Nachfolger Jesu (1 Korinther 11:1).

 

Evangelisation

Die guten Neuigkeiten von Jesus und was Er für uns gemacht hat mit anderen zu teilen (Matthäus 28:18-20).